Unternehmensanalyse und Ergebnisverbesserung

Effizienz bedeutet, die Dinge richtig zu tun - Effektivität bedeutet, die richtigen Dinge zu tun

Fräulein Rottenmeyer hat mit 45 Jahren den elterlichen Schreibwarenhandel übernommen. Ihre Kunden sind hochzufrieden, denn für jeden nimmt sie sich Zeit: Der sehr anspruchsvolle Oberstudienrat O schätzt es sehr, dass er unter 40 verschiedenen Bleistiftsorten auswählen kann und bevor er sich für einen Bleistift entscheidet, probiert er gerne verschiedene Modelle aus.

Auch bei kleineren Mengen werden ihre Kunden beliefert - ihr Neffe N verdient sich jeden Tag nach der Schule ein paar Euro hinzu, indem er die Unternehmen in der Umgebung beliefert – mal 2 Kugelschreiber, mal 3 Schreibblöcke oder 500 Blatt Kopierpapier – dieser Service ist selbstverständlich kostenlos. Um die Verkaufspreise festzulegen, nimmt Fräulein Rottenmeyer von großen Bürowarenversendern die Kataloge und schlägt 20 % auf – mehr gibt der Markt nicht her.

Abends schreibt Fräulein Rottenmeyer die Rechnungen auf einer mechanischen Schreibmaschine – sie würde das Ganze gerne mit einem PC machen, aber das Geschäft lässt ihr keine Zeit, das zu lernen.

Mit ihrem Steuerberater S ist sie hochzufrieden – sie hat noch nie einen Cent Steuern bezahlt.

Der einzige, der ihren Einsatz nicht zu würdigen weiß, ist der Banker B. Der erzählt ihr immer, dass die Darlehen getilgt werden müssten und dass sie mehr Umsatz und Gewinn machen müsste. Der soll in diesen schwierigen wirtschaftlichen Zeiten erst mal Unternehmer werden und jeden Tag von 7 Uhr morgens bis 9 Uhr abends arbeiten!

Das Beispiel von Fräulein Rottenmayer ist natürlich bewusst übertrieben dargestellt, hat aber leider einen wahren Kern. Viele Unternehmer arbeiten sehr hart und sind dabei so sehr mit dem Tagesgeschäft beschäftigt, dass sie keine Zeit haben, darüber nachzudenken, ob und womit sie Gewinne machen.

Kalkulationen erfolgen aus dem Bauch heraus, Inventuren sind ein notwendiges Übel und man versucht, „den Papierkram" möglichst zu reduzieren – schließlich ist es wichtiger, Aufträge zu bekommen und sie abzuarbeiten.

Aber mal ehrlich: Wofür machen Sie das Ganze? Sie arbeiten doch nicht Tag und Nacht, weil Ihnen sonst langweilig wäre. Sie möchten doch erfolgreich sein!

Wir wollen Sie bei Ihrem unternehmerischen Handeln unterstützen, indem wir Ihnen helfen zu überprüfen, ob sie DAS RICHTIGE tun, um erfolgreich zu sein und zu bleiben.

Es geht darum, Arbeitsabläufe zu optimieren und einen Überblick über Kosten und Erlöse zu erhalten.

„Normale“ betriebswirtschaftliche Auswertungen reichen dafür nicht aus (beispielsweise führt bei einigen Betrieben das Weihnachtsgeld dazu, dass sie im November rote Zahlen schreiben, wenn das Weihnachtsgeld in der Buchhaltung nicht auf alle Monate verteilt wurde).

Dabei helfen Ihnen keine umfangreichen Hochglanzberichte über Ihre Unternehmenssituation. Vielmehr entwickeln wir mit Ihnen auf einer DIN A4 Seite, die entscheidenden Kennzahlen, die für die Steuerung Ihres Unternehmen wichtig sind.

Aus Erfahrung wissen wir: Das funktioniert nur schrittweise – wer von Anfang an eine 100 %ige Lösung anstrebt, ist zum Scheitern verurteilt. Viele Dinge sind erst ab einer bestimmten Unternehmensgröße sinnvoll – Fräulein Rottenmeyer muss zwar dringend Ihre Arbeitsweise überdenken, aber sie benötigt kein ausgefeiltes Controlling.

Und die größte Herausforderung: Es funktioniert nur in einer engen Zusammenarbeit zwischen Ihnen und uns – Sie müssen entsprechende Maßnahmen im Unternehmen ergreifen – sonst geben Sie Geld für eine Beratung aus, die Ihnen nichts bringt.

Natürlich ist Ihre Zeit als Unternehmer knapp und Veränderungen sind mit vielen Herausforderungen verbunden. Aber diese Investition lohnt sich, damit Sie heute und in Zukunft Ihr Unternehmen erfolgreich führen.

Copyright © 2017 by Dr. Müller, Hufschmidt Steuerberatungsgesellschaft mbH

Impressum